Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

 

Belastungs-EKG

Ein Belastungs-EKG ist ein EKG, das unter körperlicher Aktivität auf dem Fahrrad (Ergometer) durchgeführt wird.

Das Belastungs-Ekg ist eine Funktionsuntersuchung des Herz-Kreislaufsystems. Wir sehen hierbei, wie Ihr Herz auf Streß reagiert, wie sich der Blutdruck entwickelt, ob Herzrhythmusstörungen auftauchen oder ob das Herz gut durchblutet wird.

Das Belastungs-EKG ist besonders wichtig:

  • bei Belastungen der Kreislaufsystems duch hohe Cholesterin- und Zuckerwerte, hohem Blutdruck oder Stressbelastung, aber auch bei familiärer Häufung von Herzerkrankungen
  • zur Abklärung von Brustbeschwerden und Luftnot
  • nach Herzinfarkt zur regelmäßigen Kontrolle
  • nach Stent-Einsatz und Bypass-Operation
  • bei Herzrhythmusstörungen
  • vor dem Aufbau körperlicher Fitness ab dem 40. Lebensjahr

Das Belastungs-EKG zeigt:

  • Minderdurchblutungen dess Herzens
  • Herzrhytmusstörungen
  • Bluthochdruck unter körperlicher Anstrengung (Hypertonie)
  • körperlicher Belastbarkeit vor neuen sportlichen Herausforderungen

Das ist ihr Vorteil:

Sollten Risiken bestehen, werden diese frühzeitig erkannt und können im Vorfeld behandelt werden. Ihr Herz kann fei von ernsten Schäden bleiben.

Gleichzeitig kann der Erfolg der therapeutischen Maßnahmen überwacht und die körperliche Belastbarkeit ermittelt werden.

Das Belastungs-EKG dient somit Ihrer Gesundheit: Sie können unbeschwert ihre Leistungsfähigkeit aufbauen.